Die Objekte von Thomas Hauser wurden vielfach international ausgezeichnet, etwa mehrfach mit dem Red Dot Award, dem iF-Award und Good Design Award. Der Schmuckmacher ist Handwerker, Metallurg, Ingenieur, Forscher, und Konzeptkünstler in einer Person.

Die Lektüre der von Johann Wolfgang von Goethe übersetzten Autobiographie Benvenuto Cellinis – des bedeutendsten italienischen Goldschmieds und Bildhauers der ausklingenden Renaissance – war für den damals 15-Jährigen der Ausgangspunkt dafür, das Goldschmiedehandwerk zu erlernen. Zum Ende seiner Ausbildung gewann er als bester Europäer mit 21 Jahren die Silbermedaille bei den Skill Olympics in Birmingham.

Our website uses cookies, mainly from 3rd party services. By using this site you agree to our use of cookies.